English français italiano
Flug buchen
Von
Nach
 
Von
 
Bis
Erwachsene
Kinder (2 - 12 J)
Kleinkinder (Bis 2 J)




Suchen
Brauchen Sie
Hilfe?
+41 (0)44 270 85 00
Pressemitteilung
11. Mai 2007 Turn Around geschafft – positive Entwicklung im laufenden Geschäftsjahr
Martin Ebner, Verwaltungsratspräsident der Patinex AG, Leonardo De Luca, Verwaltungsrat der Helvetic Airways und Bruno Dobler, CEO der Helvetic Airways, orientierten über das Geschäftsjahr 2006/07 der Helvetic Airways.

Einleitend führte Martin Ebner aus, dass mit der Übernahme der Aktienmehrheit der Helvetic Airways durch die Patinex AG im März 2006 ein Grounding der Fluggesellschaft verhindert werden konnte und damit auch 130 Arbeitsplätze gesichert wurden. Mit 25 Mio. Schweizerfranken wurde die Gesellschaft rekapitalisiert, so dass sie wieder als starker, berechenbarer Partner im Markt auftreten konnte.

Bruno Dobler orientierte über die Neupositionierung der Gesellschaft als Convenience Airline, die Neupositionierung als Linien– und gleichzeitig ACMI-Fluggesellschaft und die damit verbundenen Anpassungen des Streckennetzes und der Preispolitik.

Dank gezieltem Direktmarketing, ansprechenden neuen Produkten und intensiver Betreuung der Touroperators konnten sowohl die Auslastung als auch der durchschnittlich erzielte Sitzplatzpreis gesteigert werden.

Das traditionelle „Winterloch“ und die hohe Volatilität der Erträge konnten dank langfristigen ACMI-Verträgen massiv entschärft werden.

Eine markante Steigerung erfuhr die Anzahl der geflogenen Fluggäste pro Flugzeug. Während 2004 rund 50'000 Passagiere pro Flugzeug befördert wurden, stieg diese Zahl im vergangenen Geschäftsjahr auf über 100'000. Sie soll gemäss Bruno Dobler im laufenden Geschäftsjahr 140'000 übertreffen. Dies bedeutet, dass Helvetic Airways 2007/08 über 500'000 Fluggäste befördern will.

Der aktuelle Bestand von 130 Mitarbeitern soll angesichts der erwarteten Leistungssteigerung weiter erhöht werden.

Zum Cash-Flow wurde ausgeführt, dass das Geschäftsjahr 2006/07 noch mit einem Cash-Drain endete, dass aber für das laufende Geschäftsjahr 2007/08 ein deutlich positiver Cash-Flow erwartet werde, so dass Helvetic Airways im Herbst 2007 schuldenfrei dastehen soll.
 
Mit Freude wurde das neue Magazin der Helvetic Airways, MARE helveticum, präsentiert. Neben interessanten Angaben zur Fluggesellschaft und den eingesetzten Flugzeugen enthält es ansprechende, reich bebilderte Besprechungen der von Helvetic Airways angeflogenen Destinationen. 

Helvetic Airways AG betreibt fünf Fokker 100, einen Airbus 319-100 und sieben Embraer 190. Vier Fokker 100 und vier Embraer 190 stehen im Rahmen einer ACMI-Partnerschaft im Dienst der Swiss und ein Embraer 190 im Dienst der Lufthansa. Die anderen Flugzeuge setzt Helvetic Airways im eigenen Linien- und Chartergeschäft ein.

Die Gesellschaft beschäftigt aktuell 450 Mitarbeiter. 

Seit April 2008 pflegt Helvetic Airways eine weitgehende Zusammenarbeit mit der Flugschule Horizon Swiss Flight Academy Ltd., Kloten, Schweiz (www.horizon-sfa.ch). Die beiden Gesellschaften sind in der Helvetic Airways Group, Freienbach, Schweiz, zusammengefasst.

Medienbilder finden Sie auf unserer Homepage www.helvetic.com unter der Rubrik Presse. 

Kontakt für Medienanfragen:
Tobias Pogorevc
+41 (0)44 270 85 00
www.helvetic.com/contact/press

Helvetic Airways AG
Press
P.O. Box 250
CH-8058 Zurich-Airport
Tel: +41 (0)44 270 85 00
Fax: +41 (0)44 270 85 01
www.helvetic.com

© Helvetic Airways AG