Mit Helvetic Airways in die Sommerferien ab dem EuroAirport Basel-Mulhouse-Freiburg | Helvetic Airways

Wohin möchten Sie fliegen?

Hotel

Brauchen Sie noch eine Übernachtungsmöglichkeit? Buchen Sie ein Hotel bei unserem Partner HRS.

Zu den Hotelangeboten

Auto mieten

Möchten Sie unabhängig und schneller vor Ort sein? Buchen Sie einen Mietwagen bei unserem Partner Sunnycars.

Zu den Mietwagen

My Helvetic

Falls Ihr myHelvetic-Account vor dem 03.05.2021 erstellt wurde, müssen Sie während der Buchung ein neues Benutzerkonto erstellen.

Bequem online einchecken

Mit unserem Helvetic Airways Web Check-in können Sie bequem zuhause einchecken, Ihren bevorzugten Sitzplatz wählen und Ihre Bordkarte ausdrucken.

Zum Web Check-in
14. Juni 2021

Mit Helvetic Airways in die Sommerferien ab dem EuroAirport Basel-Mulhouse-Freiburg

Helvetic Airways wird ab dem 10. Juli zwei Embraer-Flugzeuge auf dem Rollfeld des EuroAirport, dem weltweit einzigen binationalen Flughafen, der zudem über ein trinationales Einzugsgebiet verfügt, stationieren – eine Premiere in der Geschichte der Schweizer Regionalfluggesellschaft. Die griechische Insel Santorini, die spanische Stadt Jerez sowie Larnaca (Zypern) werden am Wochenende angesteuert.

Die graduelle Lockerung der Einreisebeschränkungen in den verschiedenen EU-Ländern, die bevorstehende Einführung des Covid-Zertifikats und die Fortschritte bei den Impfungen tragen zu einem deutlichen Anstieg der Nachfrage nach Urlaubszielen bei. Vor dem Hintergrund der allgemeinen Entspannung erweitert Helvetic Airways ihr Angebot an Sommerzielen – zum ersten Mal auch vom EuroAirport Basel-Mulhouse-Freiburg aus.

«Mit der Ankunft von Helvetic Airways werden ab dem EuroAirport neue, attraktive Feriendestinationen angeflogen, und dies mit leiseren und treibstoffgünstigen Flugzeugen der neuen Generation», freut sich Matthias Suhr, der Direktor des EuroAirport.

Tobias Pogorevc, CEO der Schweizer Fluggesellschaft, stimmt dem zu: «Mit seinem Einzugsgebiet, das sich vom Schweizer Mittelland bis ins Elsass und nach Süddeutschland erstreckt, hat der EuroAirport ein grosses Potenzial, und die Nachfrage nach Ferienflügen ist sehr hoch. Mit den Destinationen Santorini, Jerez und Larnaca sowie Flügen in den Balkan vervollständigen wir das Angebot vom EuroAirport aus auf einzigartige Weise, mit besonders attraktiven Abflugzeiten am Wochenende.» Für das Unternehmen mit dem Schweizer Kreuz ist der Flugbetrieb von Basel aus ein Novum in der Firmengeschichte.

Das Mittelmeer vor den Toren Basels
Die griechische Insel Santorini ist die südlichste Insel der Kykladen und geniesst die meisten Sonnenstunden in Griechenland. Diese spektakuläre Insel ist infolge von Vulkanausbrüchen entstanden und beeindruckt vor allem durch die zauberhafte Landschaft ihrer Krater. Sie wird an Samstagen angeflogen.

Die zweite Destination ist Jerez de la Frontera, eine spanische Stadt im südlichen Andalusien. Sie liegt in der Ebene der Guadalquivir-Mündung, 12 Kilometer vom Atlantik entfernt. Die für ihren Weinanbau und ihr kulturhistorisches Erbe berühmte Stadt steht ebenfalls jeden Samstag auf dem Flugplan.

Am Sonntag können dann Helvetic Kunden nach Larnaca reisen. Die drittgrösste Stadt Zyperns ist eine Hafenstadt mit einer tausendjährigen Geschichte und 340 Sonnentagen im Jahr, was sie zu einem beliebten Ziel für Urlauber macht.

Reservationen
Das Angebot von Helvetic Airways soll kurzfristig und spontan buchbar sein – ganz im Sinne der Pop-up-Flüge, die Helvetic Airways im Juli 2020 lancierte.

Die Flüge können direkt auf helvetic.com oder auf den Websites der Partnerreiseveranstalter DER Touristik Suisse (helvetictours.ch), Schauinsland (schauinsland-reisen.ch), FTI (fti.de), Hotelplan (hotelplan.ch), TUI (tui.ch) und ITS (itscoop.ch) gebucht werden.

Die Flüge nach Griechenland und Spanien werden mit einer Embraer E190-E1 (112 Sitze) und einer Embraer E195-E2 (134 Sitze) bedient. Die Embraer E195-E2 der neuen Generation ist das Flaggschiff der Helvetic Flotte. Sie ist besonders leise und verbraucht bis zu 25 Prozent weniger Treibstoff pro Flug.

COVID-19 und Flexibilität im Falle von Reisebeschränkungen
Als Schweizer Fluggesellschaft setzt Helvetic Airways alles daran, ihren Gästen ein Flugerlebnis unter Einhaltung sämtlicher geltender Hygieneregeln zu bieten. Helvetic Airways garantiert zudem Flexibilität bei wesentlichen Flugplanänderungen oder Annullationen, sofern diese auf Reisebeschränkungen in den betroffenen Destinationen zurückzuführen sind.

Flugplan (Ortszeit)*

Flug-Nr. Von Bis Frequenz Von Abflug Nach Ankunft
2L 306 10. Juli 21 30. Okt. 21 Samstag BSL 08:05 JTR 10:50
2L 307 10. Juli 21 30. Okt. 21 Samstag JTR 11:35 BSL 14:55
2L 82 10. Juli 21 30. Okt. 21 Samstag BSL 15:55 XRY 18:45
2L 83 10. Juli 21 30. Okt. 21 Samstag XRY 19:30 BSL 22:05
2L 312 11. Juli 21 24. Okt. 21 Sonntag BSL 08:00 LCA 11:35
2L 313 11. Juli 21 24. Okt. 21 Sonntag LCA 12:20 BSL 16:35
2L 112 11. Juli 21 24. Okt. 21 Sonntag BSL 18:00 PRN 20:10
2L 113 11. Juli 21 24. Okt. 21 Sonntag PRN 20:15 BSL 23:15

*Flugplanänderungen unter Vorbehalt


Die Schweizer Regionalfluggesellschaft Helvetic Airways bietet von ihren Schweizer Flughäfen aus verschiedene Kurz- und Mittelstreckenverbindungen an. Der Carrier setzt seine Maschinen des Typs Embraer E190-E2 und E195-E2 für Linien-, Charter und Wet-Lease-Flüge ein. Derzeit sind im Rahmen eines langfristigen Wet-Lease-Vertrags acht Embraer E190-E2 von Helvetic Airways für Swiss International Air Lines im Einsatz.

Helvetic Airways beschäftigt etwa 400 Mitarbeitende. Das Unternehmen verfügt an seinem Firmenhauptsitz am Flughafen Zürich auch über einen eigenen Instandhaltungs-Hangar.

Helvetic Airways arbeitet eng mit der seit 2008 in Kloten ansässigen Horizon Swiss Flight Academy AG (www.horizon-sfa.ch) zusammen. Beide Unternehmen gehören zur Helvetic Airways Group, die ihren Sitz in Freienbach (SZ) hat.

Kontakt für Medienanfragen:
Simon Benz
press@helvetic.com

Download Medienbilder:
https://www.helvetic.com/de/mediacentre/mediaimage

Kontakt Medienbilder:
marketing@helvetic.com

Update your browser